Ansprechpartner: Abteilung Atmosphäre im Erdsystem

Prof. Dr. Bjorn Stevens
Direktor
Telefon:+49 (0)40 41173 - 421

Ansprechpartner: Abteilung Land im Erdsystem

Prof. Dr. Martin Claußen
Geschäftsführender Direktor
Telefon:+49 (0)40 41173 - 225

Ansprechpartner: Abteilung Ozean im Erdsystem

Prof. Dr. Jochem Marotzke
Direktor
Telefon:+49 (0)40 41173 - 440

Direktoren

Bild: MPI-M, D. Ausserhofer Bild vergrößern
Bild: MPI-M, D. Ausserhofer

Atmosphäre im Erdsystem

Prof. Dr. Bjorn Stevens

Der Forschungsschwerpunkt der Abteilung liegt im Verständnis der Frage, wie atmosphärische Prozesse Niederschlagsmuster, Temperatur und andere Aspekte des Oberflächenklimas bestimmen. Dieser Forschungsschwerpunkt wird durch den Wunsch begründet, die Anfälligkeit des Erdsystems zu erklären – eine der zwei Leitfragen innerhalb des gesamten Institutes.

Fragen, die uns besonders interessieren, sind unter anderem: Was reguliert die planetare Albedo? Wie beeinflussen Feuchteprozesse (Wolken und Konvektion) die Struktur der allgemeinen Zirkulation und die Struktur des Wasserkreislaufs? Wie sind stratosphärische Prozesse mit der Troposphäre verbunden und wie beeinflussen sie das Klima?

Wir betreuen die Atmosphärenkomponente des MPI-Erdsystemmodells, eines der weltweit führenden Klimamodelle. Desweiteren haben wir die Wolken-Messeinrichtung auf Barbados entwickelt und halten sie instand. Sie ist eine einzigartige Einrichtung, die fortschrittliche Fernerkundung von marinen, tropischen Wolkensystemen ermöglicht. Durch die Entwicklung und den Einsatz von Fernerkundungsmessgeräten für das deutsche Forschungsflugzeug HALO (High Altitude and Long Range Research Aircraft) sind wir zudem im Bereich der flugzeuggestützten Forschung tätig.        

Bild: CliSAP, D. Ausserhofer Bild vergrößern
Bild: CliSAP, D. Ausserhofer

Land im Erdsystem

Prof. Dr. Martin Claußen

Die Landoberfläche als Teil des Erdsystems beeinflusst das regionale und globale Klima; umgekehrt prägt das Klima die Struktur der Landoberfläche, insbesondere die globale Verteilung der Wälder, Steppen und Trockengebiete. Mittlerweile hat auch der Mensch seinen unmittelbaren Lebensraum - die Landoberfläche - drastisch verändert. Wie sich die Wechselwirkung zwischen Land, Klima und Mensch in der Vergangenheit entwickelt hat und in der Zukunft entwickeln wird, soll in dieser Abteilung mit Hilfe von Modellen und Beobachtungen vor Ort oder vom Satelliten untersucht werden.



Bild: MPI-M, D. Ausserhofer Bild vergrößern
Bild: MPI-M, D. Ausserhofer

Ozean im Erdsystem

Prof. Dr. Jochem Marotzke

Die Forschungsaktivitäten der Abteilung umfassen fast alle Aspekte der Rolle des Ozeans im Klimasystem. Neben den Mechanismen der Ozean-Klima-Dynamik und Biogeochemie untersucht die Abteilung ebenso glaziale und interglaziale Zyklen sowie das Verhalten der meridionalen Umwälzbewegung des Ozeans in einer zukünftigen Welt mit erhöhten Treibhausgaskonzentrationen. Hierfür nutzt die Abteilung hauptsächlich gekoppelte Ozean-Atmosphären- und Erdsystemmodelle, setzt aber auch Beobachtungen, statistische Analysen und Datenassimilationen ein, um das bisherige Wissen über den Ozean der Vergangenheit, der Gegenwart und der Zukunft zu verbessern. Wichtige Initiativen innerhalb der Abteilung sind die Entwicklung der Ozeankomponente für das ICON-Modell sowie die Einrichtung eines Systems für dekadische Klimavorhersagen. 

 
loading content
Zur Redakteursansicht